Agra mit dem Taj Mahal | Das Zeugnis einer grossen Liebe

Agra ist eine Millionenmetropole am Ufer des Flusses Yamuna. Im 17. Jahrhundert war die Stadt das Zentrum der Mogule, und noch heute prägen sehenswerte Bauwerke den historischen Teil Agras. Allen voran das Taj Mahal, das steinerne Zeugnis einer grossen Liebe. Der Grossmogul Shah Jahan liess es als Andenken an seine Hauptfrau Mumtaz Mahal zwischen 1631 und 1648 errichten. Die Marmor-Architektur des Taj Mahal ist auf der Erde ohne Beispiel und von der UNESCO als Weltkulturerbestätte ausgezeichnet. Shah Jahan wurde später von seinem Sohn entmachtet und verbrachte seine letzten Lebensjahre im Agra Fort, der zweiten grossen Sehenswürdigkeit Agras. Das halbmondförmige sogenannte „Rote Fort“ befindet sich am westlichen Ufer des Yamuna.

Bewährtes Mittelklasshotel im Zentrum von Agra.

ab CHF 45.- pro Person
 


In diesem inmitten einer grosszügigen Gartenanlage gelegenen Mittelklasshotel geniesst man Ruhe, abseits des hektischen Alltages in der Stadt.

ab CHF 42.- pro Person


Dieses moderne Hotel ist ausgerichtet auf Geschäftsreisende oder Feriengäste und bietet Ihnen alle Annehmlichkeiten der Radisson-Kette.

ab CHF 41.- pro Person


Ein Haus der bekannten Gateway-Gruppe. Bei der Inneneinrichtung wurden typische lokale Elemente verwendet.

ab CHF 57.- pro Person


Angenehmes Erstklasshotel mit allen modernen Vorzügen.

ab CHF 73.- pro Person


Die mit dem lokalen roten Stein errichteten Hotelflügel, die sich um den Innenhof anordnen, erinnern an die historischen Bauten aus der Moghul Ära.

ab CHF 35.- pro Person


Von jedem Zimmer, des in einem tropischen Garten liegenden, die Architektur der Mogul Ära widerspiegelnden Hotels, ist der Taj Mahal zu erblicken.

ab CHF 434.- pro Person


Diese Seite ist nur für Mobiltelefone.
Hier geht's zur Desktop-Version: www.travelindia.ch